Verdammt zum Nichtstun: Geflüchtete wollen arbeiten, dürfen aber nicht / BR Fernsehen

Verdammt zum Nichtstun: Geflüchtete wollen arbeiten, dürfen aber nicht / BR Fernsehen

In seinem Magazin für Wirtschaft und Soziales mehr/wert greift das Bayerische Fernsehen ab Minute 5:03 das Problem der Ausbildungsverbote auf. Im Beitrag kommt der Geflüchtet Hussein Adam aus Äthopien zu Wort, der seine Ausbildung bei der Bäckerei Brunner in Regensburg nicht antreten darf. Personalchef Jürgen Stilp ist voller Unverständis.

Hilde Schedl von unserer Initiative Ausbildung statt Abschiebung und Petra Nordling geben Auskunft über die Ausbildungsverbote. Mitglieder Julia von Seiche und Natalie Bayer sind gemeinsam mit unseren Flyern im Bild.

„Ich schätze aufgrund meiner Kontakte […] das es ca. 1400 Ausbildungsgenehmigungen sind, die entweder nicht erteilt wurden oder noch in der Schwebe sind und das ist wahnsinnig schade […] es ist wirtschaftlicher Unsinn.“ (Petra Nordling)
„Das verhindert, das junge Menschen in den Beruf einsteigen und vorwärtskommen“ (Hilde Schedl)

Der Beitrag liegt auch teilweise verschriftlicht bei BR 24 vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.