1. Ostbayerischer Asylgipfel

Der 1. Ostbayerische Asylgipfel für Helferkreise in Niederbayern und der Oberpfalz fand am 18.11. in Straubing statt. Organisiert wurde er von Petra Nordling und unserem Mitglied Julia von Seiche. Zum gewählten Thema „Ausbildungs- und Arbeitsverbote in Bayern“ gab es für die 120 Vertreter von Helferkreisen Referate und Möglichkeiten zum Austausch. Aber wir hoffen auch auf eine Signalwirkung für die bayerische Politik!

Presse: SZ / Straubinger Tagblatt / idowa / agaby.de

Infostand bei Lesung von Gerda Stauner

Die Buchautorin Gerda Stauner hat uns eingeladen, ihre Lesung aus ihrem neuen Buch „Sauforst“ in der Bayerischen Staatlichen Bibliothek in Regensburg am 14.11.2017 mit einem Infostand zu begleiten. Dafür danken wir!

Wir konnten u.A. mit Flyern auf unser Anliegen aufmerksam machen.

Ebenfalls vertreten waren Sea Eye und eine Ärtztin aus der Regensburger Erstaufnahmeeinrichtung, welche zwischen den Lesepassagen über ihre Erfahrungen mit Geflüchteten berichteten.

Das Buch thematisiert unter anderem die Migrationsströmungen in Europa Mitte des 19. Jahrhunderts und stellt sie den aktuellen Fluchtbewegungen gegenüber.

Infostand auf dem Landesparteitag der Linken

Am 11.11.2017 waren wir eingeladen, uns mit einem Infostand auf dem 11. Parteitag von Die Linke in Neunburg vorm Wald vorzustellen. Nanette Fischer und ein weiteres Mitglied unserer Initiatve haben uns dort vertreten und von vielen positiven Gesprächen berichtet. Es wurde auch Kontakt zur Bamberger Mahnwache aufgenommen.

Interview im Bayerischen Fernsehen

In seinem Magazin für Wirtschaft und Soziales mehr/wert greift das Bayerische Fernsehen das Problem der Ausbildungsverbote auf. Unser Initiativen-Mitglied Hilde Schedl kommt im Interview zu Wort, ebenso Petra Nordling. Initiativen-Mitglieder Julia von Seiche und Natalie Bayer sind gemeinsam mit unseren Flyern im Bild.

Presse: BR Fernsehen

Podiumsgespräch „Flucht, Arbeit & Integration“

Am 8.11.2017 durften wir gemeinsam mit dem Asyl AK von Amnesty International, EBW Regensburg, Campus Asyl und Sea Eye und an einem Podiumsgespräch im Evangelischen Bildungswerk am Ölberg teilnehmen.

Für uns auf dem Podium saß in seiner Funktion als Rechtsanwalt mit Tätigkeitsschwerpunkten im Ausländer- und Asylrecht unser Mitglied Philipp Pruy. Des weitern durften wir begrüßen: Christian Kaiser, Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz, Jürgen Mistol MdB, Bündnis 90/Die Grünen und Claudia Müller, Sozialpädagogin (B.A.), Syst. Kinder-und Jugendtherapeutin (GST), Stadt Regensburg. Moderiert hat Dr. Carsten Lenk, Geschäftsführer des EBW Regensburg.

Die Veranstaltung war überaus gut besucht und im Anschluss konnte unser Mitglied Albert Rogg noch ein paar Worte mit Herrn Kaiser von der Handwerkskammer wechseln.

Aus dem Veranstaltungsaufruf von Amnesty International:
Un den letzten Jahren sind viele Menschen zu uns gekommen, die sich in die Gesellschaft einbringen und sich eine neue Eigenständigkeit aufbauen wollen. Für beides ist eine Arbeit Grundvoraussetzung. Wie kann der Arbeitsmarkt ermöglichen, dass Geflüchtete besser integriert werden? Und kann Integration gelingen wenn Abschiebung eine Bedrohung bleibt?

Pressekonferenz der Initiative „Ausbildung statt Abschiebung“

Am 7.11. luden wir gemeinsam mit betroffenen Unternehmern zur Pressekonferenz in das EBW Regensburg. Gemeinsam informierten wir über die Probleme mit Ausbildungsverboten. Wir haben uns sehr über die Resonanz in der Presse gefreut und hoffen das Thema weiter in die Öffentlichkeit und Politik getragen zu haben. Gerade die Teilnahme der Betriebe war sehr wertvoll und hat das vermittelte Stimmungsbild wirkungsvoll ergänzt.

Presse: Donaupost / TVA / charivari / MZ

Stiftertag und Engagement-Messe der Stadt Regensburg

Am 24. September 2017 von 11 bis 17 Uhr nahmen wir an der 1. Stiftertag und Engament-Messe der Stadt Regensburg in die Continental Arena teil.

Über die Besuche unseres Standes haben wir uns sehr gefreut!

Hier der Link zur Veranstaltung:
http://www.regensburg.de/aktuelles/1-stiftertag-und-1-engagement-messe-der-stadt-regensburg

Unsere Initiative besucht Fr. Merkel

Bundeskanzlerin Merkel besucht Regensburg – und die Regensburger Initiative Ausbildung statt Abschiebung besucht Fr. Merkel.

Merkels Anwesenheit in Regensburg wollten wir nutzen um ihr einen Brief von Frau Nordling (wir berichteten) – die auch den Kosten-Nutzen-Aspekt von Abschiebungen integrierter, ausbildungsreifer und arbeitswilliger Flüchtlinge herausstellt – zu übergeben und um auf unsere Anliegen aufmerksam machen.

Leider war uns ersteres nicht möglich, da an ein Durchkommen zur Kanzlerin nicht zu denken war. Wir hoffen trotzdem, (nicht nur von ihr) wahrgenommen worden zu sein.

Presse: MZ / TVA / onetz

Come Together – again! Refugees welcome on stage 3

Konzert von und für Menschen aus aller Welt

Auch unsere Initiative war mit einem Stand vertreten!

So, 17.09.2017, 18:00
Eintritt frei | Platzkarten an der Theaterkasse und in der Tourist-Info Altes Rathaus erhältlich

Als Abschluss des Tages des Theaterfestes des Theaters Regensburg findet dieses Jahr Jahr das dritte „Come together! – Refugees welcome on Stage“–Konzert im Velodrom statt, bei dem Musiker aus aller Welt neben Künstlern des Theaters auf der Bühne stehen werden.

Wir würden uns über zahlreiche Besucher freuen – es wird bestimmt ein toller Abend!

https://www.theater-regensburg.de/spielplan/details/come-together-again/

Besetzung:

Ahmad Alakam (Syrien), Bashir Alakam (Syrien), Ibrahim Baye Diop (Senegal), Alessio Burani (Italien, Theater Regensburg), Jürgen Drescher (Deutschland), Simone Elliott (USA, Theater Regensburg), Yamen Hussein (Syrien), Marco Jehl (Deutschland), Amahl Khouri (Jordanien), Reezan Morad (Syrien), Satomi Nishi (Japan, Theater Regensburg), Alexandr Okhotenko (Ukraine), Reeza Pezeshki (Iran), Angelo Pollak (Österreich, Theater Regensburg), Simonefrederick Scacchetti (Italien, Theater Regensburg), Vera Semieniuk (Deutschland, Theater Regensburg), Kathleen Walter (Deutschland), Thorsten Werner (Deutschland)

Bands: Dan Zollner und Band, AberHallo, Demograffics

Besuch von Petra Nordling

Bei unserem letzten Initiativen-Treffen durften wir zum Zweck der weiteren Vernetzung Frau Petra Nordling begrüßen. Die engagierte ehrenamtliche Helferin aus Vilsbiburg berichtete von Ihrer Arbeit und es ergab sich ein interessanter Austausch.

Sie war auf Sendung bei RTL bei „An einem Tisch mit Angela Merkel“  und ist seitdem in Kontakt mit der Staatskanzlei und der Presse. (ab 0:19 Auftritt von Frau Nordling unter http://www.n-tv.de/politik/Frau-Merkel-das-reicht-mir-nicht-article19992274.html)

Am Montag, 18.09. um 16:00 Uhr wird Frau Merkel am Domplatz sprechen. Hier werden wir als Initiative gemeinsam mit Frau Nordling präsent sein, welche Frau Merkel bei dieser Gelegenheit gerne einen Brief übergeben würde.

Des weiteren organisiert sie einen Asylgipfel für die Oberpfalz/Niederbayern, an dem wir uns gerne beteiligen möchten. Anmelden kann man sich unter: http://www.asyl.bayern/

Hier noch ein Leserbrief von ihr, in dem sie u. a. den wirtschaftlichen Aspekt bei der aktuellen Flüchtlingspolitik betont und hierzu eine Rechnung liefert: