Asylberatung soll nicht zu viel beraten / regensburg-digital

Asylberatung soll nicht zu viel beraten / regensburg-digital

regensburg-digital berichtet über ein Schreiben des bayerischen Sozialministerium an die Asylberatungsstellen mit der Drohung von Mittelstreichungen, falls diese Betroffenen Hinweise auf mögliche Rechtsmittel gegen ihre drohende Abschiebung geben sowie über das Regensburger „Transitlager“. Auch unsere Initiative Ausbildung statt Abschiebung findet lobende Erwähnung:

Dass auch die Stadt mehr tun könnte, zeigt München. Die Landeshauptstadt setzt sich wo möglich dafür ein, die Geflüchteten in Ausbildungsverhältnisse zu bekommen. In Regensburg kümmert sich darum allein die privat getragene Initiative „Ausbildung statt Abschiebung.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.